leer leer leer leer leer leer leer leer leer leer leer leer
rahmen logo oben                 tabelle  
tabelle logo mitte                    
tabelle logo unten   aktuell button kurse preise anmeldung impressionen kontakt links    
tabelle
tabelle     leer impressum  
portrait  

leer
Herzlich Willkommen bei  Move and More!
leer
Tauchen Sie ein in die Welt von BodyART und Pilates und spüren Sie, wie sich ihr Körper formt
und ihr Geist entspannt.
leer
Die beiden Lehrmethoden bilden zusammen ein ganzheitliches Körper- und Entspannungstraining. Die Verbindung von Bewusstsein, Konzentration, Bewegung und Atmung hilft Ihnen aus Ihrem Alltag herauszutreten und ohne sportlichen Leistungsdruck einen kraftvollen, geschmeidigen Körper zu formen.
leer
Ich biete freies Training ohne feste Vertragsbindung für all die Menschen an, die nicht ins Fitnessstudio gehen möchten und trotzdem in angenehmer Atmosphäre trainieren wollen.
leer
Überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie zu einer kostenlosen Probestunde.


Ich freue mich auf Sie!      
leer
Ihre  A n n a  R e i n d l




BodyART™™ by Robert Steinbacher In der Freizeit suchen körperbewusste Menschen immer gezielter nach Möglichkeiten der Entspannung, dem Abbau von Stress und nach Ruhe und somit einen Weg, wieder zu sich selbst zu finden und Körper und Geist in Einklang zu bringen.
leer
Die Lösung ist ein Workout, das nicht das Training einzelner Muskelgruppen erzielt, sondern den Menschen aus der Verbindung von Körper Geist und Seele betrachtet: BodyART™.
leer
In den USA (ECA) wurde BodyART™™ 2005 und 2006 als bestes Trainingskonzept ausgezeichnet. Im BodyART™ Trainingsprinzip steht der Mensch als funktionelle Einheit im Vordergrund.
leer
Das Ziel des BodyART™ Trainings ist es, das korrekte Funktionieren des gesamten Körpers durch funktionelle Kräftigung und Stabilisierung des ganzen Bewegungsapparates zu gewährleisten.
leer
Im Unterschied zum klassischen Krafttraining steht nicht der einzelne Muskel, sondern der menschliche Körper in seiner Ganzheit im Vordergrund. Alle Übungen und Positionen sind Ganzkörperübungen, die mehrere Muskeln im Körper zur gleichen Zeit beanspruchen (trainieren). Viele Positionen im BodyART™ erfordern eine erhöhte Balance und Gleichgewichtstechnik. So wird die Aufmerksamkeit in die Körpermitte geführt. Das hat den Vorteil, dass sich die trainierende Person bewusst auf den eigenen Körper konzentriert und sich von der äußeren Umgebung nicht ablenken lässt. Dies gewährleistet eine korrekte Atmung und erhöht die Sauerstoffversorgung in Gehirn und Muskeln. Es entsteht eine erhöhte Koordination beider Gehirnhälften und der Körper kann sich durch erhöhtes Bewusstsein während des Trainings und den gezielten Einsatz von Atmung gleichzeitig entspannen.
leer
In diese Trainings-Entspannungsmethode steht das Prinzip von Yin und Yang im Mittelpunkt. Im Training würde dies bedeuten: einatmen - ausatmen, anspannen - entspannen. Jede Übung (Tätigkeit) ist miteinander verbunden und in sich abgeschlossen, ohne Anfang und ohne Ende. Diese Übungsabläufe sind ein wesentlicher Bestandteil des BodyART™ Trainingsprinzips. Jede Übung und jede Position passt wie ein Puzzle zusammen und ist miteinander verbunden. Bei einem Ablauf mehrerer Trainingspositionen beginnt man an einem Anfangspunkt und kommt nach der trainierten Einheit zu diesem Ausgangspunkt zurück.
leer
Durch die gezielte Übungsauswahl und in sich abgestimmte Übungen und Positionen bricht der Körper falsch angelernte Bewegungsmuster auf und beeinflusst das Haltungsbild dadurch positiv. Jede Übung wird bewusst mit Atmung und Konzentration so langsam durchgeführt, dass der Körper genügend Raum besitzt, Negativbelastungen oder zu schnellen unbewussten Bewegungen entgegen zu wirken und alte Bewegungsmuster (Fehlhaltungen) aufzubrechen. Es entsteht eine Brücke zu mehr Körperbewusstsein und erhöhter Energie im Alltag. Ein erhöhtes Bewusstsein stellt sich ein und eröffnet somit neuen Freiraum für körperliche und geistige Grenzen. Die innere Haltung spiegelt die Äußere wider, und somit die Energie, welche sich auf das tägliche Leben überträgt.
leer
Bei einem regelmäßigen Durchführen des BodyART™ Trainings werden neue Bewegungsmuster verinnerlicht und der menschliche Körper bricht alte Bewegungsmuster (Fehlhaltungen) auf, so entsteht eine Brücke zu mehr Körperbewusstsein und erhöhter Energie im Alltag. Durch das erhöhte Bewusstsein erweitern sich die körperlichen und geistigen Grenzen zu neuen Freiräumen.




Die Philosophie der PILATES Methode
leer
Folgen Sie der Aussage von Josef Pilates: “Nach 10 Sitzungen spüren Sie den Unterschied, nach 20 sehen Sie ihn und nach 30 Einheiten besitzen Sie einen neuen Körper.“
leer
Die PILATES Methode vereint unterschiedliche Bewegungsaspekte in einem. Ansätze aus Feldenkrais Methode, der Alexandertechnik, Rolfing sowie aus dem modernen Tanz – der Released Technik – fließen in das Konzept mit ein. Physiotherapeutische Inhalte unterstützen eine korrekte Ausrichtung der Gelenke und vermeiden damit Blockaden und Verspannungen. Dies bedeutet nicht, dass alle Techniken zusammen gewürfelt werden, sondern dass jede dieser ganzheitlichen Philosophien bei PILATES Anwendung finden.
leer
Der ganzheitliche Bewegungsansatz
leer
Die PILATES Körperübungen integrieren im ganzheitlichen Sinn den Geist in die Bewegung. Bewegungsangebote, die nur auf der Körperebene arbeiten, wie z.B. das endlose Wiederholen von Kräftigungsübungen, ermüden den Geist zu schnell, weil er an der Bewegung nicht beteiligt wir und mit seinen Gedanken abschweift. Nutzen wir jedoch unsere Aufmerksamkeit auf eine Bewegung, so verbessern wir nicht nur die Bewegungsqualität, sondern bereichern unseren Körper mit kreativer Bewegungsvielfalt. Insofern „füttern“ wir unser Gehirn mit immer neuen Bewegungsherausforderungen.
leer
Mit der Konzentration auf jeden Muskel und auf jedes Gelenk werden Körper und Geist in einen nahezu meditativen Zustand versetzt. Nicht ohne Grund hat Josef Pilates Schiller zitiert: „Es ist der Geist, der sich den Körper baut.“

Die Sieben Prinzipien machen den Unterschied
leer
Beim Trainieren dienen die „Sieben PILATES Prinzipien“ als Referenzsystem, indem man den Blickwinkel auf eine Übung ändert, den Fokus verstärkt, die Konzentration schürt und genau hinschaut und fühlt. Dadurch erst gelangt man zu der besonderen Bewegungspräzison, die „Pilates“ erst ausmacht. Die sieben Schlüsselelemente führen zu einer effizienten Zwerchfellatmung und einer kraftvollen Zentrierung bei gleichzeitiger Lockerheit und Entspannung. Weitere wichtige Trainingsmerkmale sind Bewegungslänge und –weite, die in Verbindung mit Gelenkartikulation ausgeführt werden. Alignment und Gewichtsverlagerung führen zu einer korrekten Haltung, die sich an der Schwerkraftlinie orientieren sollte. Durch die Organisation des Schultergürtels erreichen wir einen entspannten Nacken und wirken Beschwerden in Hals- und Brustwirbelsäule entgegen.

Die sieben Prinzipien der Pilates Methode auf einen Blick:
leer
1. Atmung
2. Lockerheit und Enspannung
3. Zentrierung
4. Bewegungslänge und –weite
5. Schultergürtelorganisation
6. Gelenkartikulation
7. Gewichtsverlagerung und Alignment

leer
 
   
tabelle


NEU -NEU -  NEU -  NEU - NEU

FASZIENTRAINING AM DIENSTAG

 
grauer hintergrund